Unterschied zwischen Psychologie, Psychotherapie und Psychiatrie?

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß viele Menschen sich schwer tun mit den unterschiedlichen Begrifflichkeiten des „Psychodschungels“, daher möchte ich hier einige näher erklären, um für sich die richtige Behandlung wählen zu können.

Psychologie ist die Lehre des Verhaltens und Erlebens sowie die Lehre von psychischen Funktionen wie Wahrnehmung, Denken- und Problemlösen, Gefühle und Emotionen, Lernen und Gedächtnis, Motivation und Motorik.
Vorraussetzung ist ein abgeschlossenes Psychologie-Studium an einer Universität (Dauer ca. 5-8 Jahre)
Berufsbezeichung: Psychologin/Psychologe

Klinische- & Gesundheitspsychologie ist eine Teildisziplin der Psychologie, die sich mit der Diagnostik, wissenschaftlichen Erforschung und Behandlung psychischer Erkrankungen und Störungen sowie deren Auswirkungen beschäftigt. Das Teilgebiet der Gesundheitspsychologie legt den Fokus auf die Erhaltung der psychischen und körperlichen Gesundheit sowie der Erforschung von gesundheitsfördernder und -erhaltender Maßnahmen.
Die Vorraussetzungen sind einerseits ein abgeschlossenes Psychologie-Studium an der Universität (durchschnittliche Dauer 5–8 Jahre) und andererseits eine Zusatzausbildung, in der ein umfassendes theoretisches und praktisches Wissen über psychische und psychosomatische Erkrankungen und Störungen als auch über Methoden zu deren Behandlung erworben wird. Diese Zusatzausbildung dauert ca. 1–2 Jahre.
Berufsbezeichnung: Klinische- & Gesundheits Psychologin, Klinischer- & Gesundheitspsychologe

Psychotherapie ist die Behandlung oder Minderung von psychischen Erkrankungen und Leidenszuständen. Die Wirksamkeit von Psychotherapie ist durch zahlreiche Studien belegt, wobei der Erfolg vor allem von der Zusammenarbeit zwischen Klientin/Klient und Therapeutin/Therapeut abhängt. Es gibt viele unterschiedliche Therapieansätze, deren Wirksamkeit wissenschaftlich untersucht und auch gesetzlich anerkannt sind (die Systemische Psychotherapie bzw. Systemische Familientherapie ist ein davon).
Vorraussetzung ist eine abgeschlossene mehrjährige Berufsausbildung, die im Durchnitt 6-10 Jahre dauert.
Berufsbezeichnung: Psychotherapeutin/Psychotherapeut

Psychiatrie ist eine medizinische Fachrichtung, die sich mit der Prävention, Diagnostik und medikamentöser Therapie seelischer Erkrankungen beschäftigt.
Vorraussetzung ist ein abgeschlossenes Medizin-Studium an der Universität (Dauer mind. 6 Jahre) und eine Facharztausbildung, die auch mind. 6 Jahre dauert.
Berufsbezeichnung: Fachäztin/Facharzt für Psychiatrie (meist auch Neurologie) Psychiaterin/Psychiater

Vertiefenden Informationen dazu finden sie auf der Seite von Psyonline oder auf der Homepage des Bundesministeriums für Gesundheit
http://www.psyonline.at/contents/1530
http://bmg.gv.at/home/Schwerpunkte/Berufe/Berufe_A_Z/


Information zur Verschwiegenheit

Durch die therapeutische Schweigepflicht (PthG Art. 1 §15) bin ich an die absolute Verschwiegenheit gebunden.